de

Produktergonomie – Fakten, Daten und Prozesse

Anthropometrie und Usability Engineering aus einer Hand


Humanergonomics bietet Beratung für die Produktgestaltung, für eine gelungene Produktergonomie. Grundlage unserer Arbeit ist die Verbindung von menschbezogenem Faktenwissen aus der Forschung mit Daten aus Produkt- bzw. Prototypentests an gezielt ausgewählten Testpersonen.

  • Output
  • Kostenersparnis durch Investitionen zum richtigen Zeitpunkt
  • Entscheidungsleitende Informationen für Ihre Prozesse
  • Rückmeldungen aus repräsentativen Nutzergruppen vor Markteinführung
  • Optimierte Ausrichtung von Form, Funktion und Schnittstellen auf den Faktor Mensch
  • Produktergonomie als Verkaufsargument und Benchmark für Ihr Produkt

Humanergonomics verbindet die Bereiche Anthropometrie und Usability Engineering für die ergonomische Produktgestaltung. In Prototypentests nutzen wir Druckverteilungsmessungen zur Beurteilung des Produktkomforts und rekrutieren hierfür repräsentative Probanden aus unserem Testpersonenpool.
  

Intelligente Anthropometrie berücksichtigt
mehr als Zahlenkolonnen und Perzentile. mehr...

Anforderungsanalyse und Evaluation
in einem iterativen Gestaltungsprozess. mehr...

Echtzeit-Druckverteilungsmessungen
an der Schnittstelle Nutzer-Produkt. mehr...

Repräsentative Auswahl von Probanden für effektive Prototypentests. mehr...

   
Für eine ergonomische Produktgestaltung ist das Wissen um die komplexen Merkmalsvariationen des Menschen als Ergänzung zu ingenieurwissenschaftlichen Fertigkeiten unerlässlich.


Grundbausteine für dieses Wissen liefern die menschbezogenen Naturwissenschaften und Spezialdisziplinen (Anthropologie, Ergonomie, Anthropometrie, Biomechanik, Physiologie und Psychologie) sowie die relevanten Normen.



In der empirischen Arbeit mit Testpersonen und Prototypen stellt Humanergonomics den Produktbezug her. Anhand anwendungs- und produktbezogener Kriterien (Körperbautypen, Soziodemographie, Technikaffinität und andere produktrelevante Persönlichkeitsmerkmale) wählen wir passende Probanden aus unserem Testpersonenpool aus.



Unsere Werkzeuge für die Datenerhebung sind zum einen Messungen an der Schnittstelle zwischen Produkt und Nutzer, zum anderen die Befragung der Testpersonen.
 Aus der empirischen Arbeit gewinnen wir Daten und Empfehlungen für die Konstruktion, sowie empirisch abgesicherte Erkenntnisse und Argumente für die laufenden Entscheidungsprozesse.